Kinderwunschsprechstunde

Naturmedizin als Hilfe bei Kinderwunsch

Die Frauenheilkunde und speziell die Behandlung vom unerfüllten Kinderwunsch ist eine Vorzeigedisziplin der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Seit Jahrzehnten werden darin hervorragende Erfolge erzielt. Damit hat sich gezeigt, dass Unfruchtbarkeit (Infertilität) oder die Neigung zu Fehlgeburten keine endgültigen Störungen darstellen. Vielmehr muss man sie als vorrübergehende Zustände betrachten, die mit der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gezielt positiv beeinflusst werden können.

Bei Zentai wird Ihnen geholfen wenn Sie auf natürlichem Weg schwanger werden möchten oder parallel die Hilfe der modernen Reproduktionsmedizin (IUI, IVF, ICSI) in Anspruch nehmen. In beiden Fällen können wir Sie mit den Mitteln der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) gezielt unterstützen.

Deshalb haben wir das ZENTAI-Kinderwunsch-Konzept entwickelt.

Statistisch bleibt der Kinderwunsch, in der Hälfte der Fälle, wegen der schlechten Spermienqualität des Mannes unerfüllt. Auch hier sollte der Befund nicht als unbeeinflussbar gelesen werden. Die Erfahrungen der letzen Jahrzehnte zeigen erfreuliche Ergebnisse. Im Gegensatz zur modernen Medizin hat die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Behandlungsmethoden entwickelt, um gezielt positiv auf Spermienanzahl und Spermienqualität einzuwirken.

Was sind Anzeichen einer eingeschränkten Fruchtbarkeit bei Frauen die bei ZENTAI Leipzig behandelt werden können?

Auffälligkeiten zeigen sich wiederholt oder dauerhaft in den Zyklen der Frau, und werden deshalb häufig nicht als krankhaft empfunden. In der Traditionellen Chinesischen Medizin werden diese oft als Blockaden identifiziert, die man behandeln sollte, damit die Prozesse der Geschlechtsorgane optimal ablaufen können. Prinzipiell können alle Abweichungen eines normal ablaufenden Menstruationszyklus Zeichen einer eingeschränkten Fruchtbarkeit der Frau sein. Was ein „normal“ ablaufender Menstruationszyklus ist, wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) streng beurteilt.

Ziel der Behandlung ist es, bestimmte Funktionen des Körpers so zu regulieren, dass der Menstruationszyklus wieder optimal ablaufen kann. Das Ergebnis ist schließlich eine verbesserte Fruchtbarkeit der Frau.

Beispiele für Auffälligkeiten und Beschwerden aus der Kinderwunschsprechstunde von ZENTAI Leipzig

Zum besseren Verständnis erfolgt hier die Auflistung einiger Zeichen für eine eingeschränkte Fruchtbarkeit, die bisher in vielen Fällen erfolgreich behandelt werden konnten und schließlich zu einem erfüllten Kinderwunsch führten.

  • Prämenstruelles Syndrom (PMS)
    Bauchschmerzen
    Brustspannen
    Kopfschmerzen oder Migräne
    Rückenschmerzen
    Heißhunger oder Verstopfung
    Schwächegefühl oder Stimmungsschwankungen
    Hautveränderungen
  • Menstruations- und Zyklusstörungen:
    Menstruationsschmerz
    Abweichungen vom 28-Tage-Zyklus
    Schmierblutungen oder Zwischenblutungen
    verminderte oder übermäßige Menstruationsblutung
  • hormonelle Ungleichgewichte oder Hormonmangel
    Östrogenmangel oder Progesteronmangel
    Eizellreifungsstörung oder Gelbkörperschwäche
  • ausbleibende Menstruationsblutung (Amenorrhoe)
  • fehlender Eisprung (Anovulation)
  • Funktions- u. Gewebsveränderungen im Bereich der Vagina
    Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs
    vaginale Trockenheit oder vaginale Schmerzen
    vaginales Brennen oder vaginaler Juckreiz
    starker oder permanenter vaginaler Ausfluß
    vaginale Pilzinfektionen oder Herpes genitalis
  • Gutartige Tumore der Gebärmutter (Myome)
  • Endometriose
  • Eierstockzysten (PCO-Syndrom)
  • Schilddrüsenprobleme
    Hashimoto-Thyreoditis
    Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose)
    Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
  • ungeklärte Ursache bei unerfülltem Kinderwunsch

zusätzliche Informationen finden sie bei unserem ZENTAI-Kinderwunsch-Konzept.